Thomas Löffler

Buchautor
 

Letztes Feedback

Meta





 

2008 fing es an

Auf Empfehlung eines ehemaligen Mitschülers reichte ich Sommer 2008 ein Manuskript für einen Roman mit autobiografischen Zügen ein. Ich bekam einen Vertrag und wartete nun auf das Lektorat. 2009 löste sich der Verlag auf. Alle Autoren mussten sich neu orientieren.

Mehr aus Langer weile und Spinnerei, schrieb ich 2010 eine Kurzgeschichte. Diese zeigte ich ehemaligen Autorenkollegen. Für mich unerwartet bat man mich um die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Kurzgeschichte in einer Anthologie. Nun Blut geleckt, reichte ich eine zweite Geschichte für die Anthologie ein. Dies wurde abgelehnt. Man riet mir um diese Geschichte ein Buch zu schreiben. Zögernd sagte ich zu. 2011 war es dann so weit. Mein erstes Buch "Oskar und Freunde" wurde" veröffentlicht. Ich hielt nun endlich mein erstes Werk in den Händen, scheute mich aber, mit jemandem meine Freude zu teilen. Es kam mir überheblich vor, mich, einem blinden Telefonisten, Autor oder gar Schriftsteller zu nennen. Dies war doch nur den Großen und berühmten vorbehalten. Auf der anderen Seite machte ich ja nichts anderes als diese Leute. Die hatten auch irgendwann die erste Zeile ihres ersten Werkes geschrieben. Trotzdem wollte ich weiterschreiben. Mut gefasst setzte ich mich wieder an den Schreibtisch und schrieb ein kleines Kinderbuch, das nach langem Hin und Her "Wo bitte geht's nach schnüffelsberg" hieß und 2012 erschien. Nun wurde ich etwas mutiger, war es doch schon das zweite Buch. Auf Bitten meiner Familie, vor allem meinem damals im Sterben liegenden Vaters hin, brachte ich endlich meinen schon lang geplanten Roman mit autobiografischen Zügen "Heimatlos doch von Liebe getragen" 2013 und die Fortsetzung "Auf dem Weg in ein neues Leben" 2014 raus. Der geplante dritte Teil mit dem Arbeitstitel "Lebenszeichen" flog nach einer zweijährigen Schreibblockade in die virtuelle Schublade. Ein Thriller, dessen Anfang ich schon 2014 schrieb, wächst, jetzt Zusehens und wird meiner Planung nach, wenn es der Verlag auch möchte, Januar 2016 auf dem Markt erscheinen.

31.7.16 00:36

Letzte Einträge: Ein Blinder als Autor, "Ich habe beim schreiben geweint" - Artikel aus der Harzzeit Frühjahr 2015, unerwartete Werbung, Die bessere Welt, Ein blinder als Autor20. August, Wieder mal da!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen